Skip to main content

Autobatterie abklemmen


Bei einem Wechsel der Autobatterie muss man diese natürlich erst einmal abklemmen. Doch auch bei Fahrzeugen mit längeren Standzeiten (unter anderem Saisonfahrzeuge) ist es ratsam, die Versorgungsbatterie vom Stromkreislauf zu trennen. In diesem Artikel erfährst du in welcher Reihenfolge du dabei vorgehen solltest und vor allem – Warum?

 

Welchen Anschluss zuerst?

Abklemmen

Erst MINUS, dann PLUS

Beim Abklemmen deiner Batterie solltest du immer zuerst das Minuskabel (auch Masse genannt) lösen. Erst wenn das (meist schwarz oder blaue) Kabel keinen Kontakt mehr zum [- Pol] der Batterie hat, kannst du das Pluskabel (meist rot) vom [+ Pol] lösen.

Anklemmen

Erst PLUS, dann MINUS

Beim Anklemmen und auch beim Laden befestigt man erst das Pluskabel am [+ Pol] und danach das Massekabel am [- Pol].

Hinweis: Achte darauf, dass das abgeklemmte Kabel beiseite bleibt und nicht zurück an den Batteriepol gelangen kann. Nutze dafür einen Kabelbinder.

 

Wann Batterie abklemmen?

Ist deine Batterie häufiger nach längeren Standzeiten leer, hast du vermutlich einen Stromfresser im Auto verbaut. Dieser könnte das Soundsystem oder auch ein Bauteil des Bordsystems sein. Die Ursache lässt sich nur in einer Werkstatt durch Messen sämtlicher Stromleitungen herausfinden.

Eine Übergangslösung hierfür: Trenne nach jeder Fahrt den Stromkreislauf, indem du die Autobatterie von der Bordelektronik abklemmst.

Ist dein Auto langen Standzeiten ausgesetzt, da du über einen längeren Zeitraum in den Urlaub fährst oder dein Auto nur saisonal nutzt, empfiehlt es sich immer den Stromkreislauf zu trennen.

 

Reicht nur ein Kabel?

Soll die Batterie im Auto verbaut bleiben, reicht es bereits schon einen Batteriepol zu lösen. Dies sollte aber stets der Minuspol (-) sein, an dem auch das Massekabel und somit die Karosserie verbunden ist.

 

Warum erst die Masseklemme lösen?

Nehmen wir folgendes Szenario an: Du möchtest deine Autobatterie abklemmen, daher beginnst du mit dem Minus-Pol. Üblicherweise brauchst du einen Schraubenschlüssel um diesen Masseanschluss abzuschrauben. Rutscht du jetzt mit dem Schraubenschlüssel ab und berührst GLEICHZEITIG den [- Pol] und die Karosserie / Chassis, passiert gar nichts. Die Karosserie ist nämlich sowieso durch ein Kabel mit dem Minus-Pol verbunden.

Würdest du beim Abklemmen deiner Batterie mit dem + Pol beginnen und mit dem Schraubenschlüssel GLEICHZEITIG den + Pol und die Karosserie berühren, gäbe es einen Kurzschluss. Dieser könnte neben einigen Funken sogar einen Lichtbogen mit sich führen. Die Energie deiner Autobatterie fließt in diesem Fall ungebremst (das bedeutet, dass kein Schalter den Stromkreis unterbricht) vom [+ Pol] => über den Schraubenschlüssel => über die Karosserie => zum [- Pol]. Dabei steht neben dem Schraubenschlüssel (den du dann in der Hand hältst) auch die gesamte Karosserie unter Spannung.

Um das Risiko eines Kurzschlusses zu vermeiden, sollte daher immer die oben aufgeführte Reihenfolge eingehalten werden. Denn wenn das Massekabel nicht mehr mit dem Minus-Pol der Batterie verbunden ist, ist der Stromkreislauf unterbrochen. Im Anschluss daran kannst du den Plus-Pol lösen und brauchst keine Sorge haben mal abzurutschen, denn passieren kann jetzt nichts mehr.

  • Sind die Pole deiner Batterie korrodiert, solltest du diese vor dem Wiederanschließen reinigen.
  • Beschädigte Polklemmen solltest du erneuern. Diese gibt es bereits für ein paar Euro.

perfk 2x Batteriepolklemmen*

4,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Ansehen auf *

– Weitere Autobatterie Polklemmen –


Ähnliche Beiträge

Autobatterie aufladen

Um die Lebensdauer deiner Batterie zu verlängern, muss sie gepflegt werden. Gerade für Fahrzeuge die nur Kurzstrecken fahren, sowie für Autos mit längerer Standzeit ist es von Nöten, alle paar Wochen die Batterie mit einem Autobatterie Ladegerät vollständig zu laden. Warum? – Eine Batterie entlädt sich mit der Zeit von selbst. Die für den Start benötigte Energie Weiterlesen →

Wartung und Pflege einer Autobatterie

Heutige Autobatterien sind meist wartungsfrei, dennoch sollte man ihr ein wenig Aufmerksamkeit schenken. Denn ein gewisses Maß an Pflege ist essentiell, um die Lebensdauer der Autobatterie auf ihr Maximum zu erhöhen. Gerade bei Kurzstreckenfahrten, keinem sauberen Motorraum oder bei extrem kalten Temperaturen kann es zu Problemen mit der Stromversorgung kommen. Aber auch der falsche Umgang Weiterlesen →

Autobatterie wechseln | Schritt-für-Schritt Anleitung

Erst wenn die Temperaturen im Winter drastisch absinken, beginnt die Zeit der streikenden Autos. Man setzt sich in sein Fahrzeug und der Wagen will nicht anspringen. Schnell wird einem klar, die Autobatterie ist am Ende ihrer Lebenszeit angekommen. Notdürftig kümmert man sich um eine Starthilfe um nicht zu spät zur Arbeit zu kommen, doch in Weiterlesen →