Skip to main content

Autobatterie aufladen

Um die Lebensdauer deiner Batterie zu verlängern, muss sie gepflegt werden. Gerade für Fahrzeuge die nur Kurzstrecken fahren, sowie für Autos mit längerer Standzeit ist es von Nöten, alle paar Wochen die Batterie mit einem Autobatterie Ladegerät vollständig zu laden.

Warum? – Eine Batterie entlädt sich mit der Zeit von selbst. Die für den Start benötigte Energie muss die Lichtmaschine während der Fahrt in die Batterie einspeisen. Bei Kurzstrecken-Fahrten bekommt die Lichtmaschine dafür nicht genügend Zeit. Doch gegen dieses Problem gibt es Abhilfe. Ein Ladegerät kann deine Autobatterie aufladen, während dein Fahrzeug steht.


Schritt-für-Schritt Anleitung

1. alle Stromverbraucher ausschalten

Zu allererst musst du den Motor abstellen und alle Stromverbraucher ausschalten. Dazu gehören neben dem Radio auch die Innen-/Außenbeleuchtung, Sitzheizung und auch das Handy vom Zigarettenanzünder.

2. für gute Durchlüftung sorgen

Bei der Batterieladung kommt es zum geringfügigen Gasen und dadurch zur Entstehung von hoch entzündlichem Knallgas. Daher ist gerade innerhalb von Räumen für ausreichende Durchlüftung zu sorgen und jegliche Art von Feuer, wie Rauchen zu unterlassen.

3. Abdeckung der Pole entfernen

4. Pluskabel anklemmen

Jetzt kannst du das Pluskabel an den [ + ] Pol deiner Batterie anschließen.

5. Minuskabel anklemmen

Batterie im Fahrzeug eingebaut

Ist deine Autobatterie im Fahrzeug eingebaut, solltest du das Minuskabel NICHT am [ – ] Pol der Batterie anschließen. Vielmehr solltest du einen Massepunkt am Fahrzeug suchen, an dem du die Masseklemme befestigen kannst. Dies kann eine mit der Karosserie verbundene Schraube sein.

Warum? – Es könnte beim Einschalten des Ladegerätes ein kleiner Impuls ausgelöst werden, der die Fahrzeugelektronik beschädigen kann. Durch diese Vorgehensweise würde die Karosserie diesen abdämpfen.

Batterie NICHT im Fahrzeug verbaut

Wenn kein Verbraucher an der Autobatterie angeschlossen ist, kannst du bedenkenlos das Minuskabel am [ – ] Pol der Batterie anklemmen.

Desweiteren wird auf Vorsicht beim An- und Abklemmen des Ladegerätes geboten, um eine Funken-Entstehung zu verhindern.

6. Ladegerät einschalten

Schalte das Ladegerät ein. Falls du ein Ladegerät besitzt dass für verschiedene Batterietypen geeignet ist, stelle als erstes diesen ein. Hochwertige Ladegeräte mit einer automatischen Laderegelung schalten sich eigenständig aus, sobald die Autobatterie vollgeladen ist.

7. sobald die Batterie vollgeladen ist Kabel abklemmen

Sobald die Autobatterie vollständig geladen ist kann du zuerst die Masseklemme abmachen und im nachfolgenden Schritt das Pluskabel.

8. Abdeckungen der Pole wieder anbringen


Video Anleitung

Wie eine Autobatterie mit einem CTEK CT 5 Ladegerät geladen wird, wird euch in diesem Video einmal vorgemacht. (ab 08:04 Min.)


Das im Video verwendete Ladegerät

CTEK CT 5 Autobatterie-Ladegerät

86,57 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr BilderAnsehen auf *

Unser Bestseller

CTEK MXS 5.0 Autobatterie-Ladegerät

69,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr BilderAnsehen auf *

Weitere Informationen

Fahrzeuge mit längeren Standzeiten

Gerade Besitzer von Saisonfahrzeugen sollten die Autobatterie bei Nichtbenutzung abklemmen. Denn durch Trennen der Verbindung zwischen Batterie und Fahrzeugelektronik, kann auch kein stiller Stromfresser der Autobatterie Energie entziehen. Hier reicht es bereits nur die Masseklemme von dem [-] Pol abzuschrauben. Hier erkläre ich dir, warum den Minuspol und NICHT den [+] Pol. Beim Überwintern empfehle ich dir, nicht nur ein Kabel von der Batterie zu lösen, sondern sie komplett auszubauen und an einem warmen Ort (10-15°C) lagern. So wird das Risiko einer leeren Batterie am Saisonbeginn minimiert.

 

Das richtige Ladegerät finden

Was für ein Ladegerät solltest du verwenden? – Welche Funktionen muss es bieten? – Wie hoch muss der Ladestrom sein? –  Was bedeutet dieses „Gasen„?

Auf diese und noch weitere Fragen findest du Hier die passenden Antworten.


Ähnliche Beiträge